Follow by Email

Mittwoch, 28. März 2012

Welt im Tropfen


Welt im Tropfen

Wasser als Gedächnis und Spiegel

Was wäre, wenn...
  • das Wasser ein Gedächtnis hätte? Dann wüsste das Meer von der Quelle und die Quelle vom Meer? 
  • das Wasser miteinander spräche, es eine Informationsübertragung im Wasser gäbe?
  • Gedankenformen abgebildet werden könnten?
  • das Wasser ein Spiegel wäre?
Wasser ist alltäglich und doch eine ganz besondere Substanz. Die spiegelnde Oberfläche, bewegt oder still, die ruhige, geheimnisvolle Tiefe, das Fließen, Plätschern, Tropfen, das Rauschen, der Geruch, der Geschmack, das Gefühl des Wassers auf der Haut oder das Gefühl, vom Wasser getragen zu werden, sind Urerlebnisse unserer Sinne. Wasser steht in den Mythologien für Geist. Es hat den Menschen in seiner Schaffenskraft inspiriert.


Wasser bedeutet Leben. Die lebendigen Zellen bestehen zu mehr als 70% aus Wasser. Seit einiger Zeit entdecken Wissenschaftler und Künstler das Wasser neu: Hat Wasser ein Gedächtnis? Speichert es Informationen? Speichert es Informationen in inneren Strukturen? Bilden sich möglicherweise Gedankenformen darin ab?
Tauchen Sie mit uns ein in die Tiefe des Wassers und genießen Sie die reflektierenden Gedanken über das Wasser in unserem Buch "Welt im Tropfen".

Wir freuen uns auf Sie,
Ihr Forscher-, Künstler- und Ausstellungsteam.



DANKE


DANKE - gefunden bei:

Keine Kommentare: